Tipp 1: Content is King!

Der Inhalt ist die Basis für erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Alle weiteren Optimierung- Maßnahmen sind nur in Verbindung mit qualitativ und einzigartige Webseiten-Inhalte effektiv.

  • Optimieren Sie Ihren Text mit themenrelevante Schlüsselbegriffe. (englisch: keywords)
  • Vermeiden Sie den selben Text auf verschiedenen Seiten zu nutzen. (doppelten Inhalt)
  • Suchmaschinen schauen sich keine Bilder und Videos an. Verwenden Sie Ihre Keywords in Bilder und Video dateinamen. Idealerweise beschriften Sie die mit dem entsprechenden Alt- und Title-Attribut.

Tipp2: Backlinks & interne Verlinkung

Rückverweis (englisch: backlink) bezeichnet einen Link, der von anderswo, insbesondere von anderen Webseiten, auf eine bestimmte Webseite führt.

  • Je mehr hochwertige Backlinks Sie von anderen Webseiten auf Ihre bekommen, desto besser wird Ihr Suchmaschinenranking.
  • Lassen Sie die Finger von Linkkauf und anderen Black-Hat Aktivitäten.
  • Interne Verlinkung direkt aus dem Inhalt zu relevanten Unterseiten zu setzen, ist ein wichtiges Kriterium für eine gute Suchmaschinen-Platzierung.

Tipp3: Suchmaschinen freundliche URLs (Permalinks)

Ein Permalink ist ein dauerhafter Identifikator in Form einer URL.

  • Die Permalinks, die Keyword-Phrase in der richtigen Reihenfolge enthalten, beeinflusst aktiv die Position Ihrer Website innerhalb der Suchergebnisse.
  • Zahlreiche Tests haben gezeigt, für eine bessere Ranking müssen Permalinks nicht unbedingt aus viele Keywords bestehen. Maximal 4 Keywords, die Domainnamen folgen, werden als Rankingfaktor berücksichtigt.

Tipp 4: Sinniger Titel & Description

Die sogenannte Title einer Webseite ist sehr bedeutend für die Leser, aber auch für eine gute Suchmaschinen-Platzierung.

  • Geben Sie jeder Seite einen individuellen Titel, der im besten Fall sowohl Leser, als auch Suchmaschinen neugierig macht.
  • Aus der Meta-Description wird die Beschreibung für ein Suchergebnis generiert. Besonders sinnvoll ist eine selbst formilierte Meta-Description in form eines „Eye-Catchers“ und das gezielte Einbauen von Keyword-Phrase, um somit die Intressen des Lesers zu wecken.

Tipp 5: Domain Auswahl

Eine gute Domain-Auswahl ist der Schritt zum Erfolg. Ältere Domains genießen bei Suchmaschinen höheres Vertrauen.

  • Ein themenrelevanter Schlüsselbegriff im Domainnamen hilft bei der SEO erheblich.
  • Legen Sie einmal fest, ob Ihre Website mit oder ohne „www.“ erreichbar ist, da Ihre Website sonst als „doppelten Inhalt“ gewertet, und somit an Wertung verlieren kann. z.B: https://move2media.com oder http://www.move2media.com

Tipp 6: Soziale Medien (Social Media)

Heutzutage kann erfolgreiche SEO nicht ohne Soziale Medien durchgeführt werden. Binden Sie ihr Unternehmen in die Social-Media Plattformen ein. Hierzu zählen Facebook, Twitter, Pinterest, Google+, Youtube und viele mehr. Diese Social-Media Plattformen können durchaus einiges an Besucher für Ihre Website generieren.

  • Integrieren sie den Google +1 (Plus one) button auf ihrer Website.

Tipp 7: SEO Tools

SEO Tools sind ein wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung. Hier sind nützliche SEO Tools für Google Suchvolumen ermitteln, Keywordlisten erstellen, Backlinks herausfinden, Positionsanalyse und Erfolgskontrolle durchführen.

Tipp 8: Ladezeit optimieren (Page speed)

Die Ladezeit einer Website ist ein wichtiges Rankingfaktor. Außerdem schnell ladende Webseiten sind auch für Besucher attraktiv. Ein Besucher verlässt ihre Website schneller als Sie denken, wenn ihre Seite beim laden einfach zu lange braucht. Daher ist es wichtig die Ladezeit ihrer Website bei schlechten Werten zu optimieren. Dafür gibt es nützliche Tools, die die Ladezeiten messen und einen guten Überblick geben wo Probleme liegen. Zu den bekanntesten Tools zählen Google Pagespeed und YSlow.

Haben sie Fragen? Gerne stehen wir Ihnen beim Thema Internetseitenerstellung und Optimierung Ihrer Webseite für Suchmaschinen zur Seite.
Stellen Sie uns auf die Probe.

Ihr move2media Team